Reisebüro-Indien: von Daacke

30.12.2013 – Sri Lanka…

Liebe Frau Dopke,

zurück von einer unserer schönsten, erlebnisreichsten Fernreisen möchten wir uns zunächst bei Ihnen für die sachkundige Beratung und die vorbereitende Organisation dieser Reise, sowie auf diesem Wege noch einmal bei den Damen der vor Ort in die praktische Durchführung involvierten Agentur  herzlich bedanken. (Letzteres haben wir bereits in Colombo persönlich tun dürfen)
Wer Indien kennengelernt hat (und wir waren dort einige Wochen mit dem Auto, der Bahn und dem Flieger einschließlich auf den Andamanen unterwegs) und glaubt, auf Sri Lanka nichts Neues zu finden, der irrt gewaltig.
Die Insel bietet nicht nur in den zahlreichen Nationalparks eine unglaubliche Vielfalt an Tieren und Pflanzen – sondern hinter jeder Biegung, hinter jeder Ecke entdeckt man bislang nicht Gesehenes, Überraschendes. Natürlich bedarf es dafür eines sachkundigen, ortskundigen und entsprechend engagierten Reiseführers.
Diesen hatten wir in unserem Fahrer (der übrigens ein ausgezeichnetes, am Goetheinstitut in Colombo gelerntes deutsch spricht) gefunden. Er hat uns die vieltausendjährige Geschichte seines Volkes nahegebracht, die noch heute praktizierten Bräuche der einzelnen Bevölkerungsgruppen erklärt, kannte jede Pflanze, jede Frucht und natürlich jede Strasse auch neben der geplanten Reiseroute. Dass es dadurch oft zu unerwarteten und spannenden Begegnungen und Erlebnissen mit Menschen und Tieren kam, ergab sich insofern wohl zwangsläufig.

Die gewählten Unterkünfte übertrafen in allen Fällen bei weitem unseren Erwartungen: vom Kolonialpalast in seiner ursprünglichen Form (The Mansion in Kandy oder Hill Club in Nuwara Eliya) bis zur modernsten Suite war alles vertreten. Da wir allerdings nur mit Reisetasche und Rucksack unterwegs waren und somit keinen Platz für Smoking und Abendkleid war, durften wir im Hill Club entsprechend der Clubordnung nicht unter den Augen von Queen Elisabeth im großen Saal speisen, sondern mussten im Nebenraum Platz nehmen. (Jedoch: das Essen war identisch und man hätte sich auch passende Kleidung leihen können)

Die Betreuung vor Ort hätte nicht besser sein können. Wir haben uns zu jeder Zeit sicher und wohlbehütet gefühlt und man hätte uns gewiss jeden zusätzlichen Wunsch erfüllt, wenn wir denn welche gehabt hätten.
Der Reiseverlauf war, unseren Vorstellungen entsprechend,  optimal gestaltet.
Sri Lanka ist ein Reiseland, das wir jedem empfehlen  können, der Interesse daran hat, Land und Leute kennenzulernen. Er wird, so wie wir, beeindruckt sein von der Herzlichkeit, der Offenheit, Toleranz, dem ansteckenden Lachen der Menschen und ihrem Respekt vor allem Leben und selbstverständlich von der überwältigenden Natur und der Tierwelt.

Nochmals also besten Dank an alle Beteiligten.

Estuti und Ayubowan

Reny und Hans Heidenreich